27. Süddeutscher Kirchenarchivtag 2018

Zum 27. Mal – dieses Mal auf Einladung des Zentralarchivs der EKHN in Darmstadt  – treffen sich die Mitarbeitenden der süd- und ostdeutschen kirchlichen und diakonischen Archive am 4./5. Juni 2018 zu ihrem jährlichen kollegialen Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Das Programm findet sich hier:

Programm der 27. Tagung der süddeutschen Kirchenarchive

4./5. Juni 2018 in Darmstadt

Tagungsort: Ev. Regionalverwaltung Starkenburg-Ost, Hügelstr. 89, 64283 Darmstadt
In Laufnähe vom Zentralarchiv (ca. 10 min zu Fuß).

Organisation: Zentralarchiv der EKHN, zentralarchiv@ekhn-kv.de, 06151 / 405-685

Montag, 4. Juni 2018:

13.30 h                 Eintreffen der Teilnehmenden, Begrüßungskaffee

14.00 h                 Begrüßung

Siglind Ehinger und Holger Bogs – Archivgut diakonischer Einrichtungen in landeskirchlichen Archiven. Erfahrungen, Problemlagen und Strategien

kurzes Durchlüften

(ca. 15.00 h) Birgit Hoffmann – „Strategiepapier“ – Bericht zu Sachstand und Perspektiven

Moderation: Bettina Wischhöfer

15.45 h                 Kaffeepause

16.00 h                 Henning Pahl – Archivrecht, Datenschutz und archivische Praxis

Moderation: Sabine Hübner

17.00 h                 Ende Thematischer Teil

17.45 h                 Treffen auf dem Marktplatz zur Führung über die Mathildenhöhe mit Nikolaus Heiss

ab 19.00 h           Abendessen Restaurant „Bockshaut“ auf Einladung des Zentralarchivs

 

Dienstag, 5. Juni 2018:

8.30 h                   Andacht in der benachbarten Friedenskirche (Pfr. Camphausen)

9.00 h                   Fortsetzung Themenfeld „Pfarrarchivpflege“

Hannelore Schneider – Partner in der Not – Erhaltung der Pfarrarchive und Pfarrbibliotheken  Arbeitsbericht

Udo Wennemuth / Johanna Wohlgemuth – Das badische Modell zur Pfarrarchivpflege. Entwicklung und erste Erfahrungen.

Moderation: Ute Dieckhoff

10.30 h                 Kaffeepause

10.45 h                 Fortsetzung Themenfeld „Ehrenamt“
Andreas Metzing – Zusammenarbeit von kirchlichen Archiven und genealogischen Vereinen. Möglichkeiten? Grenzen? Gefahren?

Moderation: Holger Bogs

11.45 h                 Rückblick, Ausblick auf die nächste Tagung

ca. 12.30 h          Abschluss

anschl. Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen (Selbstzahler)
danach Gelegenheit zur Besichtigung des Helmut-Hild-Hauses

Programm (PDF)

Anfahrtinformationen zum Tagungsort:

https://goo.gl/maps/Y9Z3XwxoDFs

Gegenüber der Regionalverwaltung befindet sich ein großer, allerdings unbefestigter Parkplatz.

Mit ÖPNV: Ab Hauptbahnhof mit Straßenbahnlinien 1, 2, 5 bis Haltestelle Rhein-Neckarstraße,
Fußweg in südlicher Richtung bis zur Hügelstraße.

28. Norddeutscher Kirchenarchivtag 2018

12./13.4.2018 im Domstift Brandenburg

Die diesjährige „Nordschienentagung“ wird im Domstift Brandenburg an der Havel stattfinden. Die Tagung folgt direkt auf einen Archion-Workshop in Berlin.

Vorläufiges Programm bzw. Plenarthemen des 28. Norddeutschen Kirchenarchivtages 2018:

  • Bewertungsmodelle. Der Evaluationskatalog der AG Bewertung im VdA
  • Normen als Unterstützung bei der Einführung von elektronischen Datenmanagementsystemen
  • Archivrecht, Datenschutzrecht und archivische Praxis
  • Findbuchveröffentlichungen zu den Deposita Perleberg und Brandenburg an der Havel
  • Fortbildungsbedarf im Archiv- und Registraturwesen
  • Arbeitsgruppen:
    – Workshop „Weiterarbeit am Strategiepapier“
    – Workshop „Archivglossar – Grundbegriffe und praktische Anwendungen“

pdf_logo  28. Norddeutscher Kirchenarchivtag (Programm)

Ansprechpartner vor Ort:
Domstiftsarchiv
Dr. Uwe Czubatynski / Konstanze Borowski
Tel.: 0 33 81 / 2 11 22 15
archiv@dom-brandenburg.de
www.dom-brandenburg.de

 

 

27. Norddeutscher Kirchenarchivtag am 11. und 12. September 2017 in Hofgeismar

Am 11. und 12. September 2017 fand in Hofgeismar der 27. Norddeutsche Kirchenarchivtag statt. 39 teilnehmende Archivarinnen und Archivare aus 24 evangelischen und zwei katholischen Archiven diskutierten drängende Fragestellungen der archivischen Praxis. Wie kann ein angemessener Einsatz interaktiver Medien in kleineren Archiven aussehen? Welche Rolle kann und muss ein Archiv im Rahmen der Einführung eines Document Management Systems (DMS) spielen und welche kann es nicht leisten? Welche konkreten Strategien könnten erfolgversprechend sein in Zeiten, in denen einige Archive bereits so zusammengespart sind, dass sie ihren Auftrag, obwohl er in Archivgesetzen niedergelegt ist, nicht mehr komplett erfüllen können? Ein breit angelegter Workshop suchte nach Lösungsansätzen und praktikablen Wegen in eine Zukunft mit Archiven.

Workshop

Abb.: Workshop „Strategie konkret“ in fünf Themengruppen im Synodalsaal Hofgeismar (Foto: Ralf Gerstheimer)

Und in Hofgeismar wurde eine echte Premiere geboten. Archion2, der deutschsprachige Video-Clip der Kirchenbuchportal GmbH, der in Kooperation mit der Trickfilmklasse der Kunsthochschule Kassel entstanden ist, wurde erstmalig öffentlich aufgeführt:

Der Video-Clip zeigt in einer 90 Sekunden-Geschichte die Möglichkeiten des Portals www.archion.de auf. Das englischsprachige Pendant wurde bereits vor einigen Wochen, rechtzeitig zur International Germanic Genealogy Conference (IGGC), einer Internationalen Tagung für deutsche Genealogie in Minneapolis vom 28. bis 30. Juli 2017, auf Youtube präsentiert: https://www.youtube.com/watch?v=j5OGmOU58EE&t=7s (bisher 1.300mal aufgerufen).

In diesem Jahr wurde in Hofgeismar zum dritten Mal ein Kirchenarchivtag ausgerichtet. Die Gesamtleitung hatte die Leiterin des Landeskirchlichen Archivs Kassel, Bettina Wischhöfer. Vor zwanzig Jahren (1997) fand der 6. Süddeutsche Kirchenarchivtag in Hofgeismar statt und 2002 der 12. Norddeutsche Kirchenarchivtag.