Virtuelle Ausstellungen in der Deutschen Digitalen Bibliothek

Im Mai 2019 machte der Geschäftsführer der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) auf der 13. Tagung der evangelischen Archive und Bibliotheken in Bamberg darauf aufmerksam, dass bald ein Ausstellungstool verfügbar sein wird.

Seit einigen Monaten können nun Kultur- und Wissenseinrichtungen ihre Bestände, Sammlungen und Objekte in virtuellen Geschichten mit dem Ausstellungstool DDBstudio neu präsentieren.

ddbstudio

Viele Ausstellungen sind mittlerweile online, die von Mitgliedseinrichtungen des Verbands kirchlicher Archive in der AABevK sind nachfolgend gelistet (Stand 21.06.2020):

Migration und Mortalität in der Frühen Neuzeit: von Kastenrechnungen und Kirchenbüchern. Eine virtuelle Ausstellung des Landeskirchlichen Archivs Kassel (veröffentlicht 09.06.2020), https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/kirchenbuecher/

Evangelische Bühnengilde Koblenz – „Es geht hier um höhere Dinge als blosses Theaterspielen!“ Eine virtuelle Ausstellung des Archivs der Evangelischen Kirche im Rheinland (veröffentlicht 22.05.2020), https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/buehnengilde-koblenz/

Communicanten, Kommunikation – ein weites Feld. Eine virtuelle Ausstellung des Landeskirchlichen Archivs Kassel (veröffentlicht 24.04.2020), https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/communicanten/

Frauen mit Beruf(-ung) – Die Geschichte Sareptas. Eine virtuelle Ausstellung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel (veröffentlicht 17.03.2020), https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/geschichte-sarepta/

 

 

Eine Drehscheiben-Aktion der evangelischen Kirchenarchive in Hessen

Archive – spannend authentisch einzigartig unverzichtbar

Das Zentralarchiv der EKHN in Darmstadt und das Landeskirchliche Archiv Kassel der EKKW haben gemeinsam eine Drehscheibe entwickelt, die schlagwortartig ihre Qualitäten an’s Licht bringt, oder besser gesagt, in’s Sichtbare dreht. Die beiden evangelischen Kirchenarchive wenden sich mit dem Give-a-way an alle Geschichts- und Kulturinteressierten, auch an die, die es noch werden wollen. Sie  werben niederschwellig mit dem Slogan „Besuchen Sie uns … wir freuen uns auf Sie! Ihre Kirchenarchive in Hessen“

Beide Archive sind seit 2010 in das Verzeichnis national wertvoller Archive aufgenommen (www.kulturgutschutz-deutschland.de): „Wir sind national wertvoll. Unser Angebot: Kulturerbe und Geschichte(n) vor Ort.“

Die zu erdrehenden Begriffe wurden möglichst umgangssprachlich gehalten, auf Fachbegriffe wie „unikal“ oder „systemrelevant“ oder „kontinuierliche Überlieferung“ ist bewußt verzichtet worden.

Die Drehscheibe kam erstmals im Rahmen der Jahresversammlung der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung am 4. Mai 2018 in Hanau zum Einsatz, mit gutem Erfolg und positiven Rückmeldungen. Auf dem 27. Süddeutschen Kirchenarchivtag (4. und 5. Juni 2018 in Darmstadt, ausgerichtet vom Zentralarchiv der EKHN) wartet der nächste Auftritt.

(Bettina Wischhöfer)