Neue Ausstellung im Zentralarchiv Speyer: Evangelisch – Was heißt das?

Zum Jahr des Reformationsjubiläums erläutert der Religionspädagoge Michael Landgraf in der Ausstellung „Evangelisch – Was heißt das?“ zehn Grundbegriffe wie etwa Bibel, Glaube, Gemeinschaft und Hoffnung. Die Ausstellung wird, angereichert durch Exponate aus den Sammlungen des Zentralarchivs, am Domplatz 6 in Speyer gezeigt.

kirche_tafel_08_2 Die Begriffe werden zur reformatorischen Tradition, zu Bibeltexten und zu aktuellen Aussagen in Beziehung gesetzt. Sie bieten Impulse zur persönlichen Auseinandersetzung für Christinnen und Christen und für Interessierte anderer Konfessionen oder ohne kirchliche Bindung. Denn die gestellten Fragen gehen uns alle an, wenn es etwa heißt: Worauf können wir uns verlassen? Wozu sind wir da? Was treibt uns an? Wo geht es hin?

Ermittelt wurden die Grundbegriffe in einem zwei Jahre währenden Austausch – auch im ökumenischen Miteinander. Eingebunden in diesen Prozess war der Neustadter Künstler Gerhard Hofmann, der für die Begriffe Symbolbilder entwickelte. Als Brückenschlag zur Reformationszeit dienen historische Bilder. Texte, Bilder und Impulse zum Weiterdenken laden ein, über den Glauben und über Lebensfragen miteinander ins Gespräch zu kommen.

taube_tafel_10_klein

Zur Ausstellung ist ein Begleitheft mit erweiterten Texten erschienen, das im Archiv erworben werden kann.

Die Ausstellung ist vom 12. Januar bis zum 28. April 2017 zu sehen. Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 8.00 – 16.00 Uhr, Freitag 8.00 – 12.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Gruppen melden sich bitte an unter 06232/667182.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s