Neue Findmittel und 900.000 digitalisierte Seiten des Kirchlichen Archivzentrums Berlin

Neuer Zugang zum Kirchlichen Archivzentrum Berlin – Findmittel und 900.000 digitalisierte Seiten neu im WEB

Das Evangelisches Zentralarchiv und das Landeskirchliche Archiv Berlin stellen ab sofort ihren Benutzern bedeutend verbesserte interaktive, archivübergreifende Suchmöglichkeiten zur Verfügung. Grundlage der browsergestützten Onlinerecherche sind die Funktionalitäten des scopeQuery-Datenhostings, deren Plattform durch die scope solutions ag betrieben wird. Volltextsuche, Feldsuche und das Navigieren im Archivplan sind intuitiv bedienbar. Über 22.000 PDF im Umfang von ca. 1TB wurden über eine Routine implementiert und sind über die Datensätze problemlos und schnell aufzurufen. Die Nutzer können sich nun detailliert auf den Archivbesuch vorbereiten oder online bereitstehende Akten auswerten.

Das Kirchliche Archivzentrum in Berlin stellt ab sofort seinen Benutzern bedeutend verbesserte Suchmöglichkeiten zur Verfügung. Evangelisches Zentralarchiv und das Landeskirchliches Archiv machen ihre Bestände über ein gemeinsames Portal recherchierbar. Erstmals können Verzeichnungseinheiten durch Volltext- oder Feldsuche übergreifend ermittelt werden. Grundlage der browsergestützten Onlinerecherche sind die Funktionalitäten des Archivprogramms Scope-Query.

Ab sofort besteht die Möglichkeit, interaktive und individuelle Suchstrategien anzuwenden, zu dokumentieren und Fundstellen zu ermitteln. Außer der Volltextsuche und der Feldsuche bietet Scope-Query auch die Archivplansuche an, wobei alle Suchstrategien miteinander kombinierbar sind. Die Fundstellen aus den beteiligten Archiven werden gemeinsam angezeigt.
Nach mehrjähriger intensiver Vorbereitung konnte dieser Schritt zu einer Archivvernetzung und übergreifenden Suchmöglichkeit vollzogen werden und den Nutzern steht nun ein verbesserter und selbständiger Zugang zu den Verzeichnungsdaten bereit. Die verfügbaren Daten werden im Halbjahresrhythmus aktualisiert und erweitert.

Die vom Landeskirchlichen Archiv fachlich und personell betreuten Missionsarchive im Kirchlichen Archivzentrum bieten aber noch wesentlich mehr. Nach jahrelangen Erschließungs- und Sicherungsarbeiten gehen nun 900.000 Images aus der Beständedigitalisierung als PDF online. Die Digitalisate sind mit der Onlinedatenbank verknüpft und direkt aufrufbar. Es handelt sich um das Archiv der Gossner Mission, der Gossner Evangelical Church in India und eines Teilbestands aus dem Archiv des Berliner Missionswerks. Die Sicherung und die Digitalisierung der Bestände werden fortgeführt, so dass sich das Angebot in den nächsten Jahren ständig erweitern wird. Vor allem internationale Aspekte führten zur Entscheidung, bevorzugt Missionsbestände online zu stellen.
Finanzielle Unterstützung erhielt die Sicherung, Erschließung und Onlinestellung der Missionsarchive aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Merensky-Foundation und der Commerzbank Stiftung. Die Verfilmung der Bestände des Berliner Missionswerks wurde in das Programm der Sicherungsverfilmung des Bundes aufgenommen und mit den Mitteln des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe durchgeführt.

Der kirchen- und kulturgeschichtlichen Forschung steht nunmehr ein neues und komfortables Instrument zur Verfügung. Aus interner Sicht der Archive sollte aber nicht der Hinweis an die Nutzer fehlen, dass nur ein kleiner Teil online zu sehen ist, was in den Archiven liegt. Ein Besuch im Lesesaal erübrigt sich auch in Zukunft meistens nicht, kann aber besser vorbereitet und der Erfolg abgesichert werden. Die Nutzer können sich nun selbst vor ihrem Besuch umfassend informieren und werden mit klaren Vorstellungen von dem Archivgut und den Forschungsmöglichkeiten den Lesesaal besuchen.

Link: http://www.landeskirchenarchivberlin.de/ubersicht-uber-archivbestande/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s